Shiatsu

Die Shiatsu-Behandlung

Laut fernöstlicher Medizin haben körperliche Symptome und seelische Beschwerden ihren Ursprung im Ungleichgewicht des Energiehaushalts. Dabei können Energieleitbahnen leer oder blockiert sein, kann der Energiefluss stagnieren oder eine Verbindung und Integration fehlen. Mit Shiatsu wird versucht, den Menschen wieder in sein selbstregulatives Gleichgewicht zu bringen.


Shiatsu hat seinen Ursprung in der fernöstlichen Philosophie und Gesundheitslehre und heisst wörtlich übersetzt aus dem Japanischen: "Finger-Druck". Heute integriert Shiatsu auch westliche Konzepte der Gesundheitsförderung und hat viele verschiedene Anwendungsgebiete. Shiatsu als therapeutische Methode kann Menschen, die an Krankheiten, körperlichen Beschwerden und seelischen Schwierigkeiten leiden, helfen.


Ausgangspunkt bei der Behandlung ist die energetische Befundaufnahme. Berührungstechniken harmonisieren und regen die Energieleitbahnen und den Energiefluss an. So können mögliche Blockaden oder Spannungen gelöst und andere Stellen im Körper gestärkt werden. Die Behandlungsweise basiert auf dem System der fünf Wandlungsphasen und der Funktionskreisläufe (Meridiane). Meridiane sind die energetischen Verbindungen zwischen Organ- und Lebensfunktionen, sie gewährleisten die Wechselwirkung zwischen Körper, Seele und Geist.


Wichtig für eine ganzheitliche Behandlung ist zudem ein begleitendes Gespräch, welches darauf zielt, für die Gesundheit schädliche Verhaltensmuster zu lokalisieren und fördernde Muster zu finden. So wird mit einer Shiatsu-Behandlung die Gesundheit nachhaltig gefördert und unterstützt.


Zu Beginn der Behandlung wird ein wöchentlicher Besuch empfohlen, danach kann je nach Beschwerden auf eine zweiwöchige oder monatliche Behandlung reduziert werden. Bei akuten Beschwerden beispielsweise ist meist schon nach einmaligen oder wenigen

Behandlungen eine Wirkung zu spüren. Bei chronischen oder psychosomatischen Beschwerden und in belastenden Lebenssituationen sind regelmässige Behandlungen empfohlen. Lassen Sie sich in meiner Praxis bei einem Gespräch gerne beraten und wir können gemeinsam eine für Sie passende Behandlung finden.


Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!



Shiatsu kann Ihnen bei folgenden Beschwerden helfen:

  • Anhaltende, akute Verspannungsschmerzen 
  • Beeinträchtigende, nervöse Beschwerden 
  • Schmerzen unbekannter Ursache 
  • Vegetative Störungen (Bauchbereich, Magen) 
  • Gelenkbeschwerden verschiedener Genese 
  • Dauerhafte Müdigkeit, Mattigkeit und Erschöpfung 
  • Depressivität, Angstzustände und Überreiztheit 
  • Menstruationsprobleme und –beschwerden 
  • Schwangerschaftsbeschwerden 
  • Stark beeinträchtigtes Körperempfinden 
  • Hohe, einmalige oder wiederkehrende Belastung 
  • Lebenskrisen, besonders schwierige Zeiten 
  • Trauma-Folgen 
  • Bei körperlichen oder psychischen Behinderungen